WordPress 3.0 naht, multi-Blogging auch…

Auf einer Testinstallation – nein ich verrate hier noch nicht wo und f├╝r welche Seite ­čśë – habe ich die Beta 2 von WordPress 3.0 bereits am laufen. Und ich muss sagen, die neuen Men├╝s gefallen mir sehr – meine Erwartungen waren nicht zu hoch. Doch einige W├╝nsche h├Ątte ich da schon noch, zum Beispiel, dass man einfacher einen Kategorie-Baum in die Navigation einbauen kann. In der aktuellen Version kann ich zwar sehr sch├Ân einzelne (und somit manuell auch alle) Kategorien an beliebigen Stellen im Men├╝ platzieren. Aber eben, nicht den ganzen Kategoriebaum.

Bald: Multi-Blogging mit der WordPress Standardinstallation

Ein anderes Feature, das ich noch nicht ausprobiert habe, wurde mit dem richtigen Timing f├╝r mich nun im deutschsprachigen WordPress Blog genauer beschrieben: Die Multi-Blog Funktion.

Sie ist sehr einfach zu aktivieren, indem man einfach in der wp-config.php Datei die Konstante WP_ALLOW_MULTISITE definiert und auf true setzt:

define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

Danach erh├Ąlt man im Administrationsbereich seiner WordPress-Installation einen neuen Men├╝punkt ‘Blog-Netzwerk’ (engl.: network) unter Werkzeuge (engl.: Tools). Dort legt man den Administrator des Netzwerkes fest und benennt dieses, worauf man von WordPress automatisch Code-Angaben erh├Ąlt, die man in die .htaccess Datei einf├╝gen soll. Diese Codes sind n├Âtig, um die URLs der verschiedenen Blogs zu dirigieren. Man legt damit also fest, ob die Blogs in verschiedenen Verzeichnissen oder Subdomains geschaltet werden.

Wurde auch die .htaccess Datei entsprechend erg├Ąnzt, so sollte man einen komplett neuen Men├╝bereich Blog-Netzwerk sehen. Dieser dient zur eigentlichen Verwaltung der verschiedenen Blogs und deren Betreiber. Ich werde dies in den kommenden Wochen ausprobieren, um herauszufinden, was mit meinen beiden Webprovidern Metanet und Cyon hinsichtlich Blogs in verschiedenen Subdomains und Verzeichnissen m├Âglich ist.

Ich kann mir auf diesem Weg gut eine Plattform f├╝r verschiedene, getrennte Photoblogging Projekte vorstellen, aber warten wir erst mal ab…