Tami Guet, Tami Schrott – der Besserwisser

Schweizer Blogger und online Medien kennen ihn, den Monsieur Tami Guet oder manchmal kommt er auch Tami Schrott. Was für einfallsreicher Name!

Er ist ein regelmässiger Kommentator auf Blogs und Webseiten und macht es sich zum Sport, sich provokativ und besserwisserrisch zu äussern. Es macht ihm Spass Artikel, die mal etwas loben oder positiv hervorheben ins lächerliche zu ziehen. Inhaltlich bringt er dabei oft nichts relevantes oder gar falsche Informationen. Als selber in verschiedenen Medien online Schreibender nervte ich mich zuerst regelmässig. Doch das ist die Energie nicht wert.

Der Gute liebe Tami meldet sich immer mit der Emailadresse tagu@redwine.ch an. Ob diese funktioniert weiss ich nicht. Wer will es ausprobieren? Doch lässt es sich in WordPress einfach Bewerkstelligen diese Email Adresse im Bereich der Kommentar-Einstellungen auf die Blackliste zu stellen. So bleibt er erst mal fern, bis ….

Netiquette – Niveauvolle Kommentare

Mir war der Begriff neu, wenn ich ihn auch irgendwo schon gehört habe. Netiquette steht für das benehmen bei virtuellen, sprich online-, Kommentaren und ist sozusagen der Begriff für Anstand, oder der Knigge im freien Netz, wo sich ja eigentlich jeder frei äussern kann, wie er es am liebsten möchte.

Auf dem Schweizer Fotografie Nachrichten Portal fotointern.ch wurden vermehrt auch gehässige Kommentare veröffentlicht. Teils bei ganz normalen Produkteankündigungen, die hald nicht immer alle Wünsche anspruchsvoller (Hobby-)Topfotofreaks 😉 erfüllen. Wie im Impressum nun dort angemerkt, werden Kommentare, die der Netiquette nicht entsprechen, redaktionell entfernt.

Die Frage stellt sich zurecht: Dürfen wir im Netz einfach frei drauf los plaudern, auch mal schimpfen, gehässig werden? Und das dann an jeder beliebigen Stelle, also auch auf Blogs, die einem nicht selber gehören? Ist das Blogging-Kultur? Meiner Meinung nach ganz klar nicht!

Ich bin ein grosser Fan des Internet, der Blog- und Community-Kultur, des sich frei äussern und habe mich selber schon in manche ‘intensive’ Diskussion verwickelt. Doch eben, an die Netiquette oder ‘Netikette’ (hier mehr dazu bei Wikipedia) sollte man sich trotzdem halten.