Ein Weggli kann man essen….

Schwiizerdütsch hat seine Tücken, das merken zurzeit auch die deutschen brand eins Wirtschaftsjournalisten. In ihrem Glossar für Wirtschafts-Schwiizerdütsch gerieten ihnen die Themen Essen und Geld beim Begriff Weggli etwas durcheinander:

«’s Weggli – Sogar der Bundesrat beriet über die kleine Wechselmünze und legte schliesslich zur allgemeinen Erleichterung fest: Das Weggli bleibt wegen seiner – wir zitieren – ‹kulturellen Bedeutung›. Die Schweizer haben es eben sehr mit dem Gält (sic).»

Naja, das Sprichwort mit beidem haben wollen, den Fünfer und das Weggli, haben sie noch nicht ganz intus. Ich habe das Weggli nachwievor sehr gerne, weil’s essbar ist. Ein Brötchen!

Amüsant… (via Tagi Zeitung)

Published
Categorized as Mixed

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *