Architektur fotografieren – unterschiedliche Sicht auf Gebäude

Architektur MFO-Park Zürich Oerlikon

Wenn wir uns über Bauwerke informieren und staunen, was Neues kreiert wurde, dann ist es die Architekturfotografie, welche uns die Realität zeigt und zugänglich macht. Doch professionelle Fotografie von Architektur kann sehr unterschiedlich sein und passt im Idealfall zur gewünschten Anwendung.

Als Architekturfotograf arbeitet man oft für Architekten. Nutzer professioneller Architekturfotografie sind aber auch Immobilienentwickler, Immobilien-Vermarkter und -Makler, Firmen des Baugewerbes und auch Firmen anderer Branchen sowie öffentliche Institutionen. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Nutzer unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen haben.

Der Architekt nutzt die Fotos vorwiegend als Referenzen seiner Werke. Er beweist damit auch, dass seine Pläne und Renderings gut in die Realität umgesetzt wurden. Viele Architekten erwarten darum, dass die Fotos den Renderings möglichst nahe kommen. Doch immer mehr Architekten wollen nicht bloss die Umsetzung beweisen und sich von der reinen Planer-Sichtweise lösen. Der Fotograf zeigt dann neben dem Design auch die Nutzung, das Leben in den Bauten, die Stimmung und der Mood. Häuser für Menschen, real und glaubhaft, nicht gerendert. Dies setzt natürlich voraus, dass das Gebäude nicht nur hinsichtlich Design und Konstruktion gelungen ist, sondern zu den Menschen darin und darum passt und angenommen wird. Wichtig ist, dass der Fotograf seine Architektur-Kunden kennt und zu diesen passt.

Das Baugewerbe ist meist sehr spezialisiert und jede einzelne Firma trägt in ihrem spezifischen Bereich zum finalen Gebäude bei. Darum konzentriert sich die Arbeit des Fotografen hier meist mehr auf die Detailinteressen des beauftragenden Unternehmens. Doch auch in diesem Bereich sind schöne und markante Gesamtaufnahmen oft gefragt, da man sich vor allem bei bekannten Gebäuden gerne mit diesen zeigt. Wichtig ist, dass sich der Fotograf gut vorbereitet und sich über die Bedürfnisse des Kunden informiert.

Etwas anders sieht die Situation wiederum bei Fotos für den Immobilienmarkt aus: Hier sollen die Bilder ganz direkt das Objekt verkaufen. Herausragende architektonische Merkmale sind dabei natürlich relevant und vom Fotografen zu beachten. Aber in erster Linie geht es darum die Stärken der Wohnung oder des Gebäudes hervor zu heben. Der Fotograf soll damit die direkte Anwendung, die Vermarktung der Immobilie unterstützen.

Gute Architekturfotografie basiert immer auf einer sorgfältigen und präzisen Arbeit. Die saubere fotografische Arbeitsweise ist Voraussetzung und ist besonders in diesem Genre sehr wichtig. Wie man hier sieht, kann Architekturfotografie inhaltlich aber stark variieren. Der Fotograf muss sich auf seine Kunden und deren Bedürfnisse einstellen. Darum fängt die Arbeit immer schon mit der Vorbereitung, der Auseinandersetzung mit dem Objekt und den Bedürfnissen des Kunden an.

Was ist eigentlich ein Headshot?

Der Begriff Headshot kommt in der Schweizer Fotografie-Szene immer häufiger vor. Doch was bedeutet dieser? Wer nicht vom Fach ist, fragt sich: Headshot – Kopfschuss oder so, was hat das mit Fotografie zu tun?

Headshot ist ein im Englischen Sprachraum geläufiger Begriff für ein Portrait-Foto, das den Kopf, aber nicht wirklich mehr von der abgebildeten Person zeigt. Der Headshot ist ein Bild, das zum Beispiel in Bewerbungen oder auf online-Profilen verwendet wird.

Ein Headshot Fotostudio bietet oft auch andere Fotostile und Portraits an, kann diese Form eines Porträtfotos aber meist sehr effizient durchführen, da man sich voll auf den Kopf und den Ausdruck von diesem konzentriert.

Im Unterschied dazu zeigen klassische Portraits und oft auch Bewerbungsfotos mehr des Körpers oder mehr der Umgebung. Sie illustrieren offensichtlicher, zeigen Interessen, Stil, Mode, Umgebung oder auch ganz gezielt Gegenstände und Themen und liefern damit einen Kontext. Bei Headshots wird der Kontext weitgehend ausgeblendet. Einzig die Kleidung ist noch am Rande sichtbar.  Viel mehr im Zentrum steht darum der Gesichtsausdruck. 

Wer sich mit Headshot-Fotografie auseinandersetzt, trifft unweigerlich auf einen amerikanischen Headshot-Fotografen: Peter Hurley ist für seine Headshots bekannt und hat eine ganze Community runt um seinen Stil und seine Arbeitsweise gebildet. Seine Fotos sind mehrheitlich hell und der Kopf wird schon fast wie in einem Operationssaal ausgeleuchtet – oft Schattenlos. Es entstehen unübersehbare, markante Reflexe in den Augen. Auch hat Hurley die Mimik und das Posing stark mit beeinflusst. Squinching wird das leichte Zukneifen der unteren Augenlieder genannt.

Doch es ist weder ein bestimmter Lichtstil noch eine vorgegebene Mimik Pflicht für einen guten Headshot. Ein Headshot sollte immer auch die Persönlichkeit des Portraitierten transportieren und somit eine gewisse Individualität zeigen.

Ein guter Headshot-Fotograf betreut den Kunden und verhilft ihm zu einer guten, passenden Mimik. Er beherrscht eine verbale und non-verbale Interaktion mit dem Portraitierten, ohne diesen zu etwas zu verleiten, das nicht zu ihm passt. Er trifft die richtige Mischung, den Portraitierten zu führen und dabei das Individuelle doch im Zentrum zu lassen. So entstehen ausdrucksstarke, individuelle und auch wirkungsvolle Headshots.

Dieser Artikel wurde vom NORDSTUDIO, das Fotostudio in Zürich-Oerlikon, verfasst. Im NORDSTUDIO werden Headshots, Portraits, Mitarbeiterfotos und Firmenreportagen für Firmen, Magazine und Privatkunden fotografiert.

 

Hochzeitsfotografie Domains zu verkaufen

Wir haben einige Domains rund um das Thema Hochzeitsfotografie, die wir nicht mehr benötigen und allenfalls an einen passenden Interessenten auch gerne verkaufen. Die Domains dürften in unterschiedlicher Hinsicht interessant sein und dem einen oder anderen Hochzeitsfotografen den Einstieg ins Business vereinfachen oder der bestehenden Tätigkeit in diesem Fotografie-Segment eine neue Basis geben.

Die domain hochzeitsfotograf-schweiz.ch war 2009 bis 2018 ununterbrochen online, teils mit einem soliden ranking auf Google. Zurzeit ist die Seite aber nicht mehr im Google Index, da nicht mehr aktiv aufgeschaltet. Sie sollte aber schnell wieder von der eigenen Geschichte profitieren können.

Die Domains weddingphotographers.ch und wedding-photographer.ch sind selbsterklärend. Die zweite war parallel zur Seite hochzeitsfotograf-schweiz.ch online und top gerankt.

Des weiteren haben wir die Domain hochzeitsfotografen.ch, welche ebenfalls selbsterklärend ist und sich für ein Verzeichnis oder ein grösseres Studio eignet. Die Seite war online, wurde aber nicht bewirtschaftet.

Interessenten mit passenden Geboten wenden sich am besten via email an p {AT} wiget PUNKT org.

Wir bitten um Verständnis, dass wir zuerst um ein Angebot bitten, um zu sehen, ob es passen könnte. Auf minimal-Angebote im Bereich von wenigen 100 Franken gehen wir nicht näher ein, da wir dann die Domains lieber als eigenes Backup behalten.

Falls es was wäre, bitte einfach melden – wie steht ja gleich oben 😉

 

Themenbereich: Hochzeitsfotograf Domain Ideen & Tipps - effektive Vermarktung exklusiver, hochwertiger & fine-art Kunst Hochzeitsfotografie. Fotograf für Hochzeiten. Online Marketing, SEO, Blogging & Verkauf als Hochzeitsfotografin oder mehreren Hochzeitsfotografen.

Das neue Fotostudio in Zürich-Oerlikon

MFO-Park Zürch-Oerlikon

Neu-Oerlikon, nördlich vom neuen Bahnhof der SBB wäschst rasant und entwickelt sich immer mehr zu einem der modernsten Stadtteile Zürichs. Und mit dem neu lancierten Fotoatelier NORDSTUDIO, direkt am MFO-Park, richtet auch ein etabliertes Fotostudio in Zürich seine Angebote neu und gezielt auf diese Umgebung aus.

Die Philosophie des Studios strebt nach einer hohen Qualität, die sich von der Konkurrenz abhebt und den Kunden mit starken Fotos einen klaren Mehrwert gegenüber Mitbewerbern bietet. Wer nach einem möglichst billigen Studio sucht, ist hier sicher an der falschen Adresse. Wem eine hohe Qualität und Betreuung jedoch wichtig ist, darf hier damit rechnen, dass man sich im NORDSTUDIO Zeit nimmt und hochwertige Fotos als Resultat sicherstellt.

In erster Linie ist das Fotostudio mit soliden Angeboten auf in Zürich-NORD angesiedelte Firmen ausgerichtet. Die Angebote drehen sich rund um die Kernbereiche Firmenfotografie und Business Portraits. Aber auch Privatkunden werden im Bereich der Business-nahen Bewerbungsfotos mit soliden Angeboten und einer hohen Beratungs- und Fotografie-Qualität bedient.

Im Bereich der Businessportraits fotografiert das NORDSTUDIO sowohl Managementportraits für spezifische Anwendungen, wie zum Beispiel Geschäftsberichte oder PR-Kampagnen. Aber auch langfristige Lösungen für Mitarbeiterfotos gehören zum Alltag. Bei letzterem erarbeitet das NORDSTUDIO individuelle Looks passend zu den Bedürfnissen und CD-Vorgaben des Kunden. Zentral dabei ist auch die konstante weitere Produktion neuer Fotos im gleich bleibenden Stil für neue Mitarbeiter zu einem späteren Zeitpunkt. Fotografiert wird dazu, je nach Möglichkeiten und Kundenwünschen, sowohl im Fotostudio am MFO-Park, wie auch in den Räumen des Kunden.

 

Professionelle Fotografie für Firmen

Wir sind der Meinung, dass die sehr individuellen Bedürfnisse von Firmen hinsichtlich Fotografie gezielt bedient werden sollten. Es geht in einem Grossteil der Business Fotografie nicht darum, dass ein Fotograf sich in erster Linie kreativ oder als Künstler verwirklicht. Viel mehr sollten die sehr individuellen Bedürfnisse von Firmenkunden berücksichtigt werden. Der Fotograf muss im Sinne dieser mitdenken um die passenden Bilder zu produzieren. Diese haben der Kommunikation und Präsentation des jeweiligen Unternehmens zu dient. So kann Fotografie für Firmen einen echten Mehrwert generieren.

Mit unserer Firma photographers.ch kombinieren wir die Fähigkeiten und Erfahrungen mehrerer Fotografen, um gezielt solche Mehrwerte für Businesskunden zu bieten. Dabei arbeiten wir für unsere Kunden oft in verschiedenen Bereichen zusammen und betreuen diese über Jahre, wodurch wir sehr gezielt auf die Firmenspezifischen Bedürfnisse eingehen können.

Zu unseren Angeboten gehören dabei Angebote als Eventfotograf, Business-Portrait Fotografie, Innenaufnahmen von Immobilien und Firmenreportagen. Wir sind mit allen Angeboten in der gesamten Schweiz verfügbar und für grössere Aufträge auch international.

Kontaktieren Sie uns über unsere Webseite photographers.ch.

Event Fotografie Webseite

Wir haben unsere Webseiten rund um die Business- und Eventfotografie neu organisiert. photographers.ch ist eine Domäne, die ich schon seit Ewigkeiten besitze und vor allem schon für verschiedene Projekte vorgeschlagen und teils eingesetzt habe.
Doch seit einer Weile stand sie etwas alleine gelassen da, so wie auch das Projekt dahinter. Nun, da ich sie schon lange habe, wieso die Domain nicht für etwas produktives, nämlich meine Angebote als Eventfotograf, nutzen. Da liegt ja auch das Bedürfniss aus meiner Arbeit als Fotograf.

photographers.ch - Event Fotograf Basel Zürich Luzern Bern Eventreportagen
Wir bieten für Firmen und Institutionen Event-Reportagen und Portraitfotografie an. Zum Event Fotografie Bereich gehören Dokumentationen von B2B Veranstaltungen, Marketing- und Produktpräsentationen, Mitarbeiter-Events, Incentives, Messeauftritte und alle ähnlichen Themen. Als Portrait-Fotografen sind wir sowohl mit dem portraitieren von Management Persönlichkeiten bis zum CEO eines Grosskonzernes aber auch dem fotografieren einer grossen Anzahl Mitarbeiterportraits vertraut.

Wir bestehen aus einem Team von mehreren Freelance-Fotografen und Assistenten, sodass wir für unterschiedlichste Auftragsgrössen gerüstet sind. Neben normalen Event-Dokumentationen kombinieren wir auf Veranstaltungen oft auch Portrait-Ecken oder Live-Photoshootings. Und auch die zeitnahe Bearbeitung vor Ort, sodass direkt nach dem Event, zum Beispiel für die Presse, Bilder zur Verfügung stehen, bieten wir an. Und nicht zu letzt natürlich auch Mitarbeiterportraits bei uns im Fotostudio oder bei Ihnen in der Firma vor ort.

Schauen Sie auf unserer neuen Event Fotografie Webseite vorbei. Wir werden diese in den kommenden Wochen noch weiter ausbauen und sind aber ab sofort – oder schon seit vielen Jahren – für Sie und ihre Fotografie-Bedürfnisse bereit.

 

Portrait Fotos für den besten ersten Eindruck

Es ist so ein altes nicht-Geheimnis, dass Fotos in vielen Fällen über den ersten Eindruck entscheiden. Sei dies in der Werbung, Firmenkommunikation oder auch in ganz anderen Bereichen, wie der Präsentation von Immobilien und Wohnungen. An vielen Orten werden darum professionelle Fotos in hoher Qualität eingesetzt, doch oft wird dies auch vernachlässigt und viel Potential verpasst.

Bei Bewerbungsfotos ist dies ganz zentral der Fall. Das einfache, emotionslose Passbild hilft nicht, im Gegenteil. Ein nicht übertriebenes, aber passendes Bild wirkt hier viel besser. Denn schliesslich muss der Personalverantwortliche in kurzer Zeit sich ein Bild machen können, wer am besten in die Firma passt. Entscheiden tun am Schluss selbstverständlich die Fakten, die Laufbahn und die Berufserfahrungen. Wenn aber die Sympathie auf den ersten Blick nicht stimmt, dann gewinnt der Konkurrenz mit einem ähnlich guten Lebenslauf.

Lightroom 5.3 Bug in File Export Function

Hi there! I’ve written about this in german here, but as it helps more people in english, I’ll quickly translate my observation of a Bug in the Lightroom 5.3 file export function and the workaround solution I currently use:

It seems that when exporting files at a reduced size from Adobe Lightroom 5.3 file reduction does not work when the “Don’t enlarge” button is active / clicked. All files, at least here on my Mac OSX 10.7.5 computer, will have the full resolution of the original file (or the chose crop of it). So for the moment, deactivating the “Don’t enlarge” function solved this for me:

lightroom-5-3_exportieren-bug-en

Obviously, this is not a final solution and Adobe should hopefully get rid of this bug. There’s a reason for the Don’t enlarge selector. But if you do not have to heavy croping and settings are reasonable (and you understand what you’re doing;), you should get around it this way.

Hope this helps some users out there….

Adobe Lightroom 5.3 Bug: Exportieren Bildgrösse Bug & Teillösung

(english version of my Lightroom 5.3 export bug solution)
Über Nacht lies ich einen Lightroom Export-Prozess laufen – es waren gut 2000 Fotos, die ab Raw-Dateien umgerechnet und verkleinert exportiert werden sollten. Heute früh sah ich dann die Überraschung, die Bilder wurden alle in der vollen Auflösung exportiert. Die Einstellungen waren alle korrekt, daran lag es nicht.

Da ich gerade gestern von Lightroom 5.2 auf Lightroom 5.3 aktualisiert habe und regelmässig Dateien exportiere, bin ich mir sicher, dass sich in der exportieren-Funktion von Lightroom 5.3 ein Bug/Fehler befindet.

Etwas experimentieren brachte dann aber schnell eine Lösung für diesen Fehler. Und zwar verkleinert Lightroom die Fotos korrekt, wenn man das Kästchen “Nicht vergrössern” deaktiviert:

lightroom-5-3_exportieren-bug

In diesem Fall werden die Bilder korrekt verkleinert und auf die eingestellte Grösse angepasst.

Leider ist dies natürlich nicht immer ideal so – die Einstellung “nicht vergrössern” hat ja durchaus seine Berechtigung. Aber für’s erste löste dies mal mein Problem und in diesem Fall hatten die Ausgangsdateien ja alle deutlich grösseren Abmessung, sodass eine Vergrösserung gar nicht auftreten konnte.

Aber Adobe, bitte guckt euch das an 😉

ps: Ob dieser Bug auf allen Systemen existiert, weiss ich nicht. Ich selber stellte ihn auf einem Mac OSX 10.7.5 System fest.