Blog-Favoriten

Hir mal eine kleine, wohl unvollständige Zusammenstellung meiner Favoriten aus der Blog-Welt:

  • Mashable (in Englisch): Die News und Artikelseite zu Themen rund um social media und die online Welt schlechthin. Von Interesse für alle, die sich mit Webdesign, Social Media, Networking oder indirekt auch dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.
  • Canonrumors(in Englisch) für die Sucht nach Gerüchten: Oft erfährt man hier zuerst, welche neuen Kameras von Canon auf den Markt kommen (könnten).
  • Macrumors (in Englisch): Genau so für die gleiche Sucht, einfach hinsichtlich Mac Computer und iPhone Gadgets.
  • apfelblog.ch: Die Mac-News aus der Schweiz.
  • Natürlich verfolge ich auch die Blogs zahlreicher Hochzeitsfotografen – zuviele, um sie hier alle aufzuzählen. Aber Style Me Pretty (in Englisch) ist ein sehr schöner Blog mit viel Inspiration rund um’s heiraten.
  • Chromasia (in Englisch): Früher war Chromasia der Photoblog schlechthin. Täglich erschien ein neues Bild und kennzeichnend war jeweils die raffinierte Bildbearbeitung. Heute ist David Nightingale nicht mehr so regelmässig mit einem neuen Bild online, dafür bieten die online-Tutorials interessante Einblicke in eben diese Bildbearbeitung.

Gibt es einen empfehlenswerten Blog, den ich unbedingt nicht verpassen sollte? Ich freue mich über ehrliche Empfehlungen in den Kommentaren!

Related Posts / Ähniche Beiträge:

Verschiedene Grade der Mobilität bei Apple: iPhone bis MacBook

Wie mobil muss ich sein – diese Frage stelle ich mir vor dem Hintergrund der Apple-Produktepalette und aufgrund meiner festen Absicht, mir demnächst ein neues Notebook anzuschaffen. Die Entscheidung des Notebook-Models steht zwar schon fest – einzig die nächste Update-Runde von Apple warte ich ab. Aber bei der Betrachtung der Apple Produktepalette gingen mir vor allem hinsichtlich des neuen iPad ein paar Gedanken durch den Kopf:

Vornweg: Kommunikations- und IT-Mobilität sind heute ja Teil des Lifestyles. Und so ist am ehesten das kürzlich von Apple vorgestellte iPad zu sehen: Ein Gerät mit dem man überall da online kommunizieren kann, wo bisher das iPhone zuwenig war und der (aufzuklappende) Laptop zuviel.

Vergleicht man die Ausstattung des iPad mit dem iPhone, so bietet es vor allem mehr Grösse, aber wenig mehr Funktionsvielfallt, was am gleichen Betriebssystem liegt. Das iPad kann wie das iPhone Apps verwenden, aber nicht die Programme, welche auf dem ausgewachsenen Mac OS X laufen. Es ist also vorwiegend ein bequemes Kommunikationsgerät (Email, online-Medien, usw), verzichtet aber leider auf eine integrierte Kamera, welche zusätzlich die Videokommunikation ermöglichen würde.

In die Handtasche passt das iPad nicht oder extrem knapp. Es wird also vorwiegend auf dem Schoss von Zugreisenden zum bequemeren E-Mailschreiben (sofern diese nicht schon einen Laptop mit Internet-Karte dabei haben) und zum Surfen auf dem Sofa verwendet werden. Und ganz bestimmt werden es einige Fotografen, Webdesigner, Grafiker und andere Kreative als Video- und Bild-Präsentationstool entdecken.

Ein MacBook läuft auf MacOS X, hat also die Möglichkeit ‘echte’ Programme, wie iWorks, MS Office, Adobe Photoshop und ähnliche zu verwenden. Somit dürfte wohl manch einer, der einen grossen Bedarf an Mobilität hat, eher ein MacBook Air verwenden, welches auch nur etwas grösser ist. Das iPad bleibt also vorwiegend ein Lifestyle-Produkt, der Laptop das Arbeitsgerät und die Marktberechtigung des MacBook Air bleibt unangetastet.

Eine spannende Anwendung, welche das iPad aber wohl demnächst erhalten dürfte, ist die DSLR Camera Remote App von onOne Software. Mit dieser lässt sich die am Computer angeschlossene Kamera (via WiFi oder via USB-Kabel) steuern, und dies nun mit einer grösseren Bildvorschau auf dem iPad. Wohl ein Tool, das manchem Mac-affinen Fotografen gefallen dürfte.

Selber habe ich den Eindruck, dass ich mit dem iPhone meine ‘on-the-road’ Kommunikation gut abdecke, in allen anderen Bereichen aber gerne etwas mehr Leistungsfähigkeit möchte. Sprich meine Kombination wird vorerst wohl das iPhone mit einem MacBook bleiben. Das iPad sehe ich als reines Lifestyle Produkt, welches ich mir eher als solches und weniger als Produktivitäts-Tool anschaffe – falls…

Related Posts / Ähniche Beiträge:

Mac Mini as a Mediacenter?

This is work in progress, as the project most likely will be completed in the coming winter. But so much for now: I will mostly use my Mac Mini for viewing photos on a plasma TV, but would like to extend it’s use towards a mediacenter. It’s clear that the mini is not a mediacenter and laks some base-functions to be so. E.g. a more sophisticated sound system with multiple channels or space for additional cards. But it’s compact asize and good look make it quite welcome and undisturbing on the TV-desk.

These are the tasks I see coming, or have already done:

Connecting to the TV: As most modern TVs have HDMI inputs, this is no big deal. You need the adapter of the mac to connect a DVI monitor cable and then combine it with a DVI to HDMI cable. Works perfect!

Sound: I use just simply iTunes and Front-Row to play sound. The library can be used from another computer over the Network or directly from the installation on the mini. Output goes in stereo, but not multi-channel, directly to the speaker. Currently only the TV-speakers, but soon an external speaker set from Logitech.

TV-receiver: coming soon…

Related Posts / Ähniche Beiträge:

Setting up your headset for use with Skype on the Mac

This may be trivial for some or many, but as I stumbled upon it just recently, I though I share it here: Making your headset work with Skype on the Mac (and maybe also on Windows) requires that you choose your input and output device in the Skype preferences.

Sounds as no surprise, right? But my first attempt was to just set-up the headset in Mac OS X System preferences, which was not sufficient. While I heard some sound and in my Logitech headset I could even hear my own voice, the other person at the other Skype end could not hear me.

So, you don’t need to go to system preferences, you have to set input and output devices in Skype > Preferences:

skype-audio-prefs

Happy phone calls!:-)

Related Posts / Ähniche Beiträge: