Geben Liegenschaftsverwaltungen oder Banken Telefondaten weiter?

Wir kennen sie alle, die mühsamen, ungewünschten Werbeanrufe mit Investment Empfehlungen und anderer Werbung. Heute erhielt ich einen solchen auf mein Handy. Eine Investmentempfehlung wollte man mir zukommen lassen. Vermutlich per Post oder Email (zur weiterer Adresssammlung), doch zu der Frage lies ich es gar nicht kommen. Ich habe nun mal mit einer Telefon Blacklist begonnen.

Was aber auffiel ist, dass ich mir meinem akademischen Titel angesprochen wurde. Den verwende ich sozusagen nirgends. Also überlegte ich mir nun, wer den nun beides, meinen Namen mit dem Kürzel davor und meine Mobilnummer hat? In den Sinn kamen mir nur zwei Gruppen:

  • Meine Hausbank, eine der beiden grössten Schweizer Banken, hat sowohl meine Handynummer und ich bin mit Titelbezeichnung Kunde.
  • Bei Liegenschaftsverwaltungen haben wir uns in letzter Zeit für Wohnungen beworben, wobei wir auch beide Angaben verwendeten.

Ist es eine dieser Firmen, welche effektiv diese Daten weiterverkaufen? Was meint ihr?

Related Posts / Ähniche Beiträge:

  • No Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *