Mobil Termine finden – Doodle for iPhone

doodle-for-iPhoneIch bin zugegebenermassen ein Doodle Fan. Auf doodle.com kann man sehr einfach mit seinen Partner, Kollegen oder wem auch immer einen Termin. Im Unterschied zu anderen online Plattformen hat sich Doodle auf das wesentliche konzentriert und so eine für den kostenlosen, werbefinanzierten Dienst mittels konsequenter Einfachheit eine hohe Usability erreicht.

Neu gibt’s nun eine zum online Dienst passende iPhone Application – Doodle stellte sie hier in seinem Blog vor.

Mein erster Eindruck, und was ich gerne anders hätte:

  • Man erhält die Wahl, die App mittels myDoodle, also als registrierter User, zu verwenden, oder ohne Login. Genau gleich wie online. Einen Login (ich hatte bisher noch keinen) muss man sich allerdings auf der Webseite erstellen. Dafür springt die App von selber in den Browser und zurück.
  • Ich fand keine Möglichkeit eine Umfrage per Umfrage-ID hinzufügen, was ich gerne hätte. Dies vermisse ich auch in der Webversion von MyDoodle. Gelangt man aber auf dem iPhone aus einer Email mittels Link zu einer Umfrage, so wird einem auf der Webseite gleich die Möglichkeit geboten, in die neue App zu wechseln (in der mobile-Version von Doodle).

Zusammenfassend finde ich es super, wie natürlich auch geschickt, dass Doodle eine iPhone App heraus gab. Sie brachte mir zwar keine neuen Funktionen, dafür entdeckte ich myDoodle – was wohl nicht ungewollt ist. In myDoodle wünsche ich mir nun aber dringend die Möglichkeit Umfragen hinzufügen zu können, an welchen ich ohne eingelogt zu sein bereits davor teilgenommen habe.

Related Posts / Ähniche Beiträge:

Post Blog-comments for SEO – as many as you can…(?)

Do you have a professional blog and does it allow for commenting quite openly? Then you may realized that many of your visitors, friends and often even some personally unknown industry companions comment with short, positive messages, but no real meaning. It looks quite obvious, many of these comments are just written to be there. Or more specifically, for SEO, in order to get links to their website, to achieve a higher Google ranking.

What I say? Mostly nonsense! And a waste of time and energy.

Most blogs add a “nofollow” attribute to the link. This is in particular the case with all WordPress installations, but also most other systems. Google and other search engines read this and thereby know, that this link was not added and controlled by the blog’s editor and can therefore potentially be search engine spam.

Matt Cutts, head of Google’s anti spam team actually wrote about this several times on his blog, confirming that they just simply ignore these links. Therefore: These comments are mostly a waste of energy and time, dear comment writers.

But sure, honestly meant comments are so welcome and so important for the viability of the blogging community. But please just stop these meaningless comments, which you may just leave behind everywhere, because you’re not aware of ‘nofollow’, but think you’re doing yourself a SEO-favour.

And a little side-note: Some blogging fellows actually go and specifically remove URLs from comments of their blogging-fellows, eeeeh meant to say real-world-friends, eeeeh meant to say real-world-competitors. I’ve observed this myself and beside it revealing something about character and personality, it also reveals the absence of knowledge along the line of this blog post.

Related Posts / Ähniche Beiträge: